Zehn der kreativsten Datenzentren der Welt

Datenzentren

Im Allgemeinen gelten Data Center nicht als besonders glamourös. Sicher, sie sind wichtig, da sie für den täglichen Betrieb von Netzwerken unerlässlich sind und wichtige Systeme und Geräte beherbergen. Mit steigenden Anforderungen an die Datensicherheit werden sie jedoch zunehmend an außergewöhnlichen Orten platziert, um ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten. Gleichzeitig steigen auch die Anforderungen hinsichtlich Effektivität und Energieeffizienz. All dies führt dazu, dass die Betreiber immer kreativer in der Art und Weise werden, wie sie ihre Daten speichern: von Anlagen mit vertikalen Bepflanzungen bis hin zu Zentren in Minen 22 Stockwerke unter der Erde.

Bekanntlich schlafen Daten nie und auch das Internet wächst ständig: Jeden Tag entstehen so 2,5 Trillionen (2.500.000.000.000.000.000) Bytes, und 3,7 Milliarden (3.700.000.000) Menschen nutzen das Internet. Die hier vorgestellten Rechenzentren sind innovative Antworten auf die wachsende Technologie und die Herausforderungen, die sie täglich mit sich bringt. Die Schattenseite dieses rasanten Wachstums ist eine steigende Zahl von Datenschutzverletzungen. Datensicherheit wird so zu einem der größten Probleme der Gegenwart. Die Datenzentren arbeiten mit Hochdruck daran, die Sicherheit der Daten zu gewährleisten. Gleichwohl müssen auch Unternehmen ihre IT-Sicherheitsstrategie anpassen und die Daten vermehrt ins Zentrum ihres Denkens und Handelns stellen.

Wie also richten einige der weltweit renommiertesten Unternehmen ihre Datenzentren ein? Bei mehr als einer halben Million Rechenzentren weltweit gibt es viel zu entdecken. Hier sind einige der interessantesten.

Datenzentren

Quellen Infografik:

Data Center Knowledge: 1, 2, 3, 4, PR Newswire, AIS, InformationWeek, Switch, Cyberbunker, Wikipedia