Letzte Woche in Microsoft Teams: Die Woche vom 26. Oktober

IT-Experten, teams-news

illustration of a password

Direkt von Microsoft

Im Microsoft Education Blog wurde ein Artikel zu 3 Teams-Funktionen veröffentlicht, die dazu beitragen, die Verbindung in Online-Klassenzimmern zu gewährleisten. Diese Funktionen sind der neue Together-Modus, berufliche Weiterbildung und Education Insights. Wie auf der Ignite 2020 angekündigt bringt Microsoft nun Erkenntnisse zu Wohlbefinden und Produktivität aus MyAnalytics und Workplace Analytics direkt zu Microsoft Teams. Immer mehr Menschen arbeiten heutzutage aus der Ferne, und die Grenze zwischen Berufs- und Privatleben verschwimmt immer weiter. Microsoft setzt sich dafür ein, personalisierte Erkenntnisse und Empfehlungen anzubieten, die Berufs- und Privatleben in Einklang bringen. Weitere Informationen zu kommenden Ressourcen finden Sie hier. Im Microsoft Teams: Developer Blog wurde angekündigt, dass man nun als Beta-Funktion Nachrichten von Drittanbieter-Plattformen in Microsoft Teams importieren kann. Die neuen Funktionen ermöglichen das Importieren von Kanalnachrichten in ein neues Team, wobei der Absender der Nachricht mit Zeitstempel und einem Link zu Dateien angegeben wird.

Beiträge der Community

Im Microsoft Teams Community Blog erläutert Dominic Kent, wie Microsoft Teams mit externen Anwendungen wie Slack und Webex genutzt werden kann. Da Microsoft Teams in diesem Jahr an Popularität gewonnen hat, ist es zu einem neuen Vektor für Angriffsziele geworden. Abnormal Security beschreibt, wie Angreifer eine Phishing-Kampagne gestartet haben, in der sie sich als Microsoft ausgegeben und den Nutzer über neue Aktivität benachrichtigt haben. Tony Redmond beschreibt die neuen grundlegenden Offline-Funktionen von Teams. Er geht darauf ein, was mit diesem neuen Offline-Modus möglich ist und was nicht. Microsoft hat diese Funktion noch nicht für Produktionsmandanten freigegeben, weitere Informationen wird es also in einem kommenden Beitrag geben. Wenn Sie die automatische Telefonzentrale in Microsoft Teams verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre bevorstehenden Urlaubspläne festgelegt haben! Alexander Holmeset hat kürzlich einige Aktualisierungen an seinem Skript zur Generierung von Urlaubsplänen für die automatische Telefonzentrale in Teams vorgenommen, das kostenlos in GitHub verfügbar ist. Apropos kostenlose Community-Tools: James Cussen hat eine ausgezeichnete App, mit der man die Telefonbildschirme in Teams aufnehmen und in ein animiertes GIF verwandeln kann. Jeff Schertz teilt einen hervorragenden Tipp zur Verwaltung von Microsoft-Teams-Geräten mit dynamischen Regeln in Intune (Link zum Tweet): Ein Screenshot eines Tweets über Microsoft Teams zu dynamischen Regeln

Kommende Veranstaltungen

Das in Großbritannien stattfindende TeamsFest wird nun in Teams Nation umbenannt, und die nächste Veranstaltung ist für den 26. Mai 2021 geplant.

Aktualisierungen der Road Map und des Nachrichtencenters

Road Map: Umfragen in Teams-Besprechungen Organisatoren von Besprechungen können vor, während und nach den Besprechungen Umfragen erstellen, um das Besprechungserlebnis ansprechender und produktiver zu gestalten. Die Umfragen für Teams werden mit Hilfe von Microsoft Forms durchgeführt. Microsoft plant diese Änderung für November 2020. Road Map: Besprechungen in Outlook Benutzer können jetzt direkt Teams-Besprechungen über die Registerkarte „Kalender“ in Outlook starten. Diese Funktion wird anscheinend zunächst für den Outlook-Windows-Client eingeführt. Microsoft plant diese Änderung für Dezember 2020. Road Map: Einstellen Ihrer Besprechungs-Optionen während der Besprechung Die Organisatoren von Besprechungen können Besprechungs-Optionen in den Besprechungs-Fenstern von Teams anzeigen und ändern. Zurzeit sind die Besprechungs-Optionen nur über eine Webseite aus der Besprechungs-Einladung heraus verfügbar. Microsoft plant diese Änderung für November 2020. Nachrichtencenter: Virtuelle Breakout-Räume Bald gibt es Breakout-Räume! Organisatoren können die Teilnehmer einer Haupt-Besprechung in separate Räume aufteilen, um so eine stärker fokussierte Diskussion zu ermöglichen. Anschließend können die Organisatoren dann wieder alle Teilnehmer in die Haupt-Besprechung einladen. Breakout-Räume sind ein lang erwartetes Feature und bringen Microsoft-Teams auf eine Stufe mit Zoom. In dieser ersten Version können die Organisatoren die Räume erst nach dem Beitritt zur Besprechung einrichten. Künftig wird Microsoft jedoch die Möglichkeit hinzufügen, Räume auch vor Beginn der Besprechung einzurichten. Microsoft plant diese Änderung für Mitte November 2020. Nachrichtencenter: Einstellungen für die Moderation des Besprechungschats Microsoft hat die Seite mit den Besprechungs-Optionen aktualisiert, damit Organisatoren die Chatfunktionen von Besprechungsteilnehmern einstellen können. Organisatoren können den Chat so einstellen, dass er ein- oder ausgeschaltet oder nur während der Besprechung zugelassen ist. Microsoft plant diese Änderung für Mitte November 2020. Nachrichtencenter: Erhöhung der Team-Mitgliedschaft auf 25.000 Mitglieder pro Team Microsoft erhöht die Anzahl der Teammitglieder von 10.000 auf 25.000. Diese Änderung wird sich auf alle neuen und bestehenden Teams auswirken. Microsoft plant diese Änderung für Anfang Dezember 2020. Nachrichtencenter: Erhöhung der organisationsweiten Teambegrenzung von 5.000 auf 10.000 Microsoft erhöht die Begrenzung für organisationsweite Teams auf 10.000 Benutzer. Organisationsweite Teams umfassen automatisch jeden Benutzer in der Organisation auf der Grundlage von Active Directory. Microsoft beschränkt zudem die Anzahl der organisationsweiten Teams auf fünf pro Mandant. Ich finde es interessant, dass die Begrenzung für organisationsweite Teams geringer ist als die für gewöhnliche Teams. Ich frage mich, ob dies auf eine Beschränkung beim Abfragen aktiver Benutzer aus Active Directory zurückzuführen ist. Microsoft plant diese Änderung für Anfang November 2020. Nachrichtencenter: Reduzieren von Hintergrundgeräuschen in Microsoft-Teams-Besprechungen Die Desktop-App von Microsoft Teams für Windows wird in Kürze drei Geräuschunterdrückungsstufen zur Reduzierung von Hintergrundgeräuschen während einer Besprechung anbieten. Benutzer können ihre Stufe einstellen, indem sie im Client zu ihrem Profilbild navigieren, dann auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Geräte“ klicken. Die drei Stufen sind „Automatisch“ (Standard), „Niedrig“ oder „Hoch“. Benutzer können die Funktion auch ausschalten. Wenn Sie diese Funktion noch nicht in Aktion gesehen haben, können Sie sich dieses YouTube-Video von Microsoft Mechanics ab Minute 9:19 anschauen. Microsoft plant diese Änderung für Mitte November 2020.

Schulungsressourcen

Ich bin auf ein kostenloses Buch mit dem Titel Teaching with Microsoft Teams (Unterricht mit Microsoft Teams) gestoßen. Das Buch bietet hervorragende Inhalte für den Einstieg in die Grundlagen von Microsoft Teams als Unterrichtsmittel und den Aufbau einer kollaborativen Umgebung.

Tipp der Woche

Kathi Kersznowski(@kerszi) hat eine hervorragende Infografik zu den wichtigsten Tipps für Teams-Besprechungen für Lehrer veröffentlicht. Eine Liste von Tipps für Lehrer und Lehrerinnen, die Microsoft-Teams verwenden

Jeff Brown

Jeff Brown

Jeff Brown is a cloud engineer specializing in Microsoft technologies such as Office 365, Teams, Azure, and PowerShell.

Avatar

Adrien Rahmati-Georges

Former IT student, formed in Cybersecurity, Risks and Competitive Intelligence. As a Marketing Coordinator at Varonis, I am providing for the EMEA region, French and German content, written by our amazing Varonis authors !

Avatar

Klaus Nemelka

Technology Evangelist for Varonis Systems & Head of Marketing for DACH region, Klaus also writes Cybersecurity related content for the Blog.

 

Möchten Sie Varonis in Aktion erleben?

Vereinbaren Sie eine Demo oder wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter +49 89 3803 7990