Datenmigration : Erfolgsratgeber

Datenmigration

Datenmigration ist der Prozess der Umstellung beliebiger Daten von einem System auf ein anderes. Sei es durch neue Storage-Appliances oder die Migration auf eine Cloud-basierte Speicherlösung. Möglicherweise wird auch eine Anwendungsdatenbank aktualisiert, wodurch  neue Hardware benötigt wird. Bei all diesen Situationen ist eine Verlagerung von Daten von einem System auf ein anderes erforderlich.

Bei der Planung und Durchführung einer Datenmigration müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden:

  • Datenintegrität
  • Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse
  • Kosten
  • Benutzererfahrung und Auswirkungen
  • Potenzielle Ausfallzeiten
  • Datenbewertung
  • Datenqualität

 Datenmigration data migration statistic

Datenmigrationsarten

  • Speichermigration: Speichermigrationen sind auf das Verlagern von Daten von einem Speichergerät auf ein neues oder anderes Gerät ausgerichtet – am Standort oder in der Cloud. Dies sind die einfachsten Datenmigrationsarten, aber das heißt nicht, dass sie einfach einen Ordner mit 5TB kopieren und auf neues Laufwerk einfügen können. Sie müssen eine Migration planen und ausführen, damit sie erfolgreich verläuft. Denken Sie bei der Migration sensibler und kritischer Daten daran, dass es besonders wichtig ist zu wissen, welche Daten wohin verschoben werden, und wer Zugriff darauf hat (oder haben sollte).
  • Datenbankmigration: Datenbankmigrationen sind erforderlich, wenn Sie die Datenbank-Engine aufrüsten oder die Datenbankinstallation bzw. die Datenbankdateien auf ein neues Gerät verschieben müssen. Bei einer Datenbankmigration fallen mehr Schritte an als bei einer Speichermigration. Zudem müssen Sie eine Datenbankunterbrechung planen, um die Migration auszuführen. Sie müssen die Datenbanken sichern, von der Engine trennen, die Daten migrieren und/oder die Datenbank-Engine aktualisieren und anschließend die Dateien auf der neuen Datenbank am neuen Standort wiederherstellen.
  • Anwendungsmigration: Anwendungsmigrationen können eine Kombination aus den beiden obigen Punkten sein. Anwendungen können Datenbanken enthalten und sie können Installationsordner sowie Datenordner enthalten, die migriert werden müssen. Anwendungsmigrationen können dabei weitere Schritte pro Anwendungshersteller erforderlich machen.

 

Tipps für Ihre reibungslose Datenmigration

Es ist wichtig, Ihre Daten während einer Migration zu schützen: das Verschieben sensibler und kritischer Daten kann ein heikle Aufgabe sein – es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Datenmigration reibungslos verläuft.

  • Erstellen und befolgen Sie einen Datenmigrationsplan: Legen Sie fest, welche Daten verschoben werden müssen, wie die Daten verschoben werden sollten, wohin sie verschoben werden sollen und wer darauf Zugriff haben sollte. Legen Sie einen Datenmigrationsplan fest, in dem jeder Schritt aufgeführt und berücksichtigt wird, wer betroffen sein wird, welche Ausfallzeiten, potenzielle technischen oder Kompatibilitätsprobleme es geben wird, wie die Datenintegrität verwaltet wird und wie die Daten während der Migration geschützt werden.
  • Sie sollten wissen, welche Daten Sie migrieren: Sehen Sie sich genau an, was Sie migrieren.  Gibt es veraltete Daten, die Sie entfernen können? Gibt es regulierte Daten, die Sicherheitskontrollen und ein spezielles Zugriffsmanagement erfordern? Welche Daten sollten wohin verschoben werden? Wer sollte auf was zugreifen können?
  • Extrahieren, übertragen und reduplizieren Sie Daten, bevor Sie sie verschieben: Es ist empfehlenswert, vor der Migration eine vollständige Datenbereinigung vorzunehmen. Sobald die Daten migriert wurden, bleiben sie wahrscheinlich bis zur nächsten Migration in diesem Zustand. Stellen Sie sicher, dass Sie nur die richtigen Daten migrieren und dabei die Datenintegrität beibehalten.
  • Implementieren Sie Datenmigrations-Richtlinien: Erstellen Sie Richtlinien, um sicherzustellen, dass die Daten an die richtige Stelle verschoben werden und dass sie nach der Migration geschützt sind. Sie können diese Richtlinien automatisieren, um die Zieldaten noch besser zu schützen als die Quelldaten. Sie können sogar Regeln festlegen, um erneut Berechtigungen für Daten während der Migration zu ermöglichen.
  • Testen und validieren Sie migrierte Daten: Stellen Sie sicher, dass alles dort ist, wo es sein sollte, erstellen Sie automatische Aufbewahrungsregeln, bereinigen Sie veraltete Daten und überprüfen Sie Berechtigungen doppelt. Sichern Sie Ihr altes System, damit Sie ggf. fehlende Dateien offline finden können.
  • Auditieren und dokumentieren Sie den gesamten Prozess: Ihr Compliance-Team wird Ihnen dankbar sein.

 

So vermeiden Sie Fehler bei der Datenmigration

Datenmigration how to avoid data migration errors

  1. Migrieren Sie keine schlechten Angewohnheiten: Bereinigen Sie defekte Altlasten, bevor Sie die Daten migrieren. Bei einer Migration von Dateien und Ordnern mit defekten Altlasten wird ein schlimmeres Durcheinander entstehen als zuvor.
  2. Automatisieren und vereinfachen Sie: Es können viele schlimme Dinge passieren, wenn Sie versuchen, eine Workstation-Sitzung zu nutzen, um große Datenmengen zu übertragen. Die Sitzung könnte abbrechen, der Computer könnte offline gehen oder nach einem Systemabsturz einen Bluescreen anzeigen. Mit der Data Transport Engine können Sie Daten automatisch von einem Speicherserver auf einen anderen verschieben, während Sie die Zugriffsberechtigungen der Dateien beibehalten oder aktualisieren.
  3. Denken Sie an alle Möglichkeiten: Haben Sie einen Backup-Plan für den Notfall? Wenn Sie Bargeld im Wert von 1 Million Euro übertragen würden, wie vorsichtig würden Sie dabei vorgehen? Betrachten Sie Ihre Daten als Bargeld. Wieviel sind die Daten wert? Es könnte weitaus mehr als 1 Million Euro sein.

 

Datenmigration kontra Datenintegration

Datenmigrationen und Datenintegrationen sind völlig unterschiedliche Aufgaben. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Tool für die richtigen Aufgaben verwenden.

Datenintegrationen nehmen zwei Datenspeicher in Anspruch und führen sie zu einem großen Datenspeicher zusammen. Sie finden diese Aufgabe in Big Data-Projekten, bei denen Sie große Datenspeicher für verschiedene Analyseaufgaben haben möchten. Dabei kann es sich um unterschiedliche Datentypen handeln, die sich jedoch alle im selben Speicher befinden.

Bei Datenmigrationen werden Daten einfach von einem Datenspeicher in einen anderen verschoben.

 

So werden Datenmigrationen automatisiert und vereinfacht

Datenmigrationen können große (und schwierige) Projekte sein – und bei der Migration sensibler und kritischer Daten ist es wichtiger denn je sicherzustellen, dass Sie einen Plan zur Hand haben, um Ihre Daten so sicher wie möglich zu migrieren. Sie können Schwierigkeiten vermeiden, indem Sie Risiken minimieren und die Data Transport Engine nutzen, um große Datenmengen plattformübergreifend von einem Speichersystem in ein anderes oder auf SharePoint zu übertragen. Sie können sogar Berechtigungen von einem System in ein anderes zuordnen, selbst wenn Sie von NTFS nach NFS verschieben.

Möchten Sie erfahren, wie das funktioniert? Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Varonis Ihnen helfen kann, Datenmigrationen zu automatisieren und zu vereinfachen.